Gottesdienste

Die nächsten Gottesdienste:

23.09.2018, 17. Sonntag nach Trinitatis,
Oesterholz-Haustenbeck  9.00 Uhr    Pastor Dr. Thomas Friebel
Schlangen                                10.15 Uhr     Pastor Dr. Thomas Friebel

30.09.2018, 18. Sonntag nach Trinitatis,
Kohlstädt                               9.00 Uhr     Pastor Dr. Thomas Friebel
Schlangen                           11.00 Uhr     Familiengottesdienst mit dem Kindergarten Gartenstraße und Pastor Dr. Thomas Friebel, anschließend Kennenlernfest im Kindergarten

07.10.2018, Erntedank-Gottesdienste mit Abendmahl,
Oesterholz-Haustenbeck  9.00 Uhr    Pastor Dr. Thomas Friebel
Schlangen                                10.15 Uhr     Pastor Dr. Thomas Friebel

14.10.2018, 20. Sonntag nach Trinitatis,
Kohlstädt (Erntedank)      9.00 Uhr  Pastorin Sabine Mellies-Thalheim
Schlangen                              10.15 Uhr  Pastorin Sabine Mellies-Thalheim

21.10.2018, 21. Sonntag nach Trinitatis,
Oesterholz-Haustenb.      9.00 Uhr  Pastorin Sabine Mellies-Thalheim
Schlangen                              10.15 Uhr  Pastorin Sabine Mellies-Thalheim

28.10.2018, 22. Sonntag nach Trinitatis,
Kohlstädt                                 9.00 Uhr   Pastorin Sabine Mellies-Thalheim
Schlangen                             10.15 Uhr   Pastorin Sabine Mellies-Thalheim

 

 

Grundsätzliches zum Thema Gottesdienst:

Gottes Zuwendung feiern…

und Nachdenken über Gottes Wort – das macht den Kern des Gemeindelebens einer evangelischen Kirche aus. In ca.132 Gottesdiensten im Jahr wird in unserer Gemeinde versucht, durch die Verkündigung des Wortes Gottes Menschen Trost und Orientierung für ein gelungenes Leben zu geben. Bei Taufen werden Kinder und Erwachsene in die Gemeinschaft Gottes berufen und ihnen die Zusage Christi weitergegeben: „Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (Matth.28,20)

In der Regel sind es der 2. und 3. Sonntag im Monat, an denen im Gottesdienst in Schlangen Taufen stattfinden, in Oesterholz und Kohlstädt kann jeder Sonntag zu einem Taufsonntag werden. Mindestens einmal im Monat feiern wir in Abendmahlsgottesdiensten die vergebende, befreiende Gemeinschaft mit Gott und dürfen Gottes Liebe uns „auf der Zunge zergehen lassen“. Wir können Gemeinschaft untereinander erleben und auch nach außen deutlich werden lassen. „Wenn die Leute nicht in die Kirche kommen, muss die Kirche zu den Leuten kommen“, so lautet ein netter Spruch vergangener Jahre. Aber so gut die Absicht ist, die dahinter steht, – der Satz weckt falsche Erwartungen, denn dies ist bei 4500 Gemeindegliedern kaum zu leisten.

Kirche, das sind nicht allein die Pastoren und  Pastorinnen oder besonders engagierte Gemeindeglieder – Kirche, das sind wir alle, die wir getauft sind und damit in die Gemeinschaft Jesu Christi berufen sind. Die Gottesdienste sind die Versammlung aller, die dazugehören und dazugehören wollen. Und jeder Gottesdienst wird schöner, je mehr da sind, mitgestalten, mitsingen.

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde in Schlangen die reformierte Gottesdienstordnung eingeführt. Die Gestaltung der Gottesdienste entspricht seitdem – bei allem Wechsel, den es gelegentlich gegeben haben mag. – dieser reformierten Tradition. Es ist eine schlichte, stark auf die Predigt konzentrierte Gottesdienstordnung, die sich über Jahrhunderte hinweg als tragfähig bewährt hat und viele Modeschwankungen überstand.

Gleichwohl sind wir in Schlangen offen für andere Formen und Ideen, Gottesdienste neu zu gestalten und die Mitglieder der Gemeinde sind eingeladen, sich zu engagieren. Seit Jahren gibt es regelmäßig Familiengottesdienste, Gottesdienste  mit  Jugendlichen  oder von einzelnen Gemeindegruppen besonders vorbereitet und solche mit besonderer musikalischer Begleitung.

Gelegentlich laden wir  nach dem Gottesdienst zu Kaffee und Kuchen ein und  von Zeit zu Zeit werden Gottesdienste auch am Sonntagnachmittag halten, bspw. am Ewigkeitssontag, da wir im Besonderen die Gemeinschaft untereinander festhalten wollen.

Die traditionelle Zeit des Gottesdienstes ist aber gewiss in Schlangen wie auch andernorts Sonntagmorgen 10.15 Uhr. Vorher – um 9.00 Uhr – findet in 14-tägigem Wechsel Gottesdienst in Oesterholz und Kohlstädt statt.

Apropos reformierte Gemeinde: Seit fast 4 Jahrhunderten ist dies in Schlangen so und wie erwähnt wird es auch an etlichen Stellen gleich äußerlich sichtbar. Viele Elemente, wie sie in lutherisch geprägten Gemeinden bekannt sind, fehlen. Dennoch ist uns gerade Martin Luther und seine Theologie sehr wichtig und durch lutherische Gemeinden geprägte Christen sind uns herzlich willkommen.

 

[events_show category=“3″]